Spende an das Wildgehege Waldshut

Dank für die Unterstützung bei der Jungjägerausbildung

Erstellt am 17.07.2019

Im Namen des Gesamtvorstandes überreichte der KJM Dr. Bernhard Kallup zusammen mit dem Leiter der Jagdschule Hochrhein Frank Decker und der stv. Leiterin der Jagdschule Ulrike Obrist eine Spende von 500€  an den Vorsitzenden des Wildgeheges Waldshut  Ehrenkreisjägermeister Dr. Werner Jockers als Dank für die großzügige Unterstützung bei der Ausbildung der Jungjäger. Im Rahmen der Ausbildung steht den Ausbildern und Jagdschülern uneingeschränkt die Wildkammer des Wildgeheges zu Schulungs- und Übungszwecken zur Verfügung. Hier kann vor Ort an frisch erlegtem Wild anschaulich das Aufbrechen von Wild und die Bestimmung von Organen und evt. Wildkrankheiten geübt werden. Dies trägt in großem Maße dazu bei, dass unsere Jagdschüler hervorragend auf die Prüfungen im praktischen Bereich vorbereitet werden können und jeder während der Ausbildung die Möglichkeit bekommt, ein erlegtes Stück Wild aufzubrechen und zu bestimmen. Großen Dank gebührt auch Hubert Rossa, der dies möglich macht.

Erstellt am 17.07.2019
Zurück zur Übersicht